.
.

Protestaktion gegen Wildtiere in Osnabrück

1236465_10151780157813643_1790120745_n
Immer wieder hört man von schockierenden Fällen, in denen hilflose Tiere für Aufführungen eingesperrt, gequält und völlig verängstigt werden. Bislang haben bereits 16 Länder sämtliche oder bestimmte Wildtierarten für Zirkusauftritte verboten und immer wieder wird nun auch in Deutschland über ein solches Verbot diskutiert. 

1278485_328628133941380_1173656798_n
Am 24. August kam es in der osnabrücker Innenstadt schließlich zu einer Protestaktion von engagierten Tierschützern. Den konkreten Anlass dazu gab der Circus Voyage, der zu dieser Zeit seine Pforten in Osnabrück öffnete. Unterstützt wurde die Aktion von der Tierschutzorganisation PETA. Ziel war es, dass sich so viele Menschen wie möglich mit den unwürdigen Lebensbedingungen dieser Tiere auseinandersetzen. Dafür gestaltete man im Voraus eigene Plakate, Flyer und Sticker. Der zentrale Fixpunkt dieser Protestaktion bildete der Infostand vor der Kamp Promenade, doch von den insgesamt 20 anwesenden Tierschützern gab es auch einige, die mit Klemmbrettern und Fylern durch die Stadt liefen und im sogenannten "walking act" das direkte Gespräch mit den Menschen suchten.

Im Laufe des Tages konnten Kai Seidel und sein Team insgesamt 664 Unterschriften für ein Verbot von Wildtieren im Zirkus sammeln. Besonders beeidruckend war das breite Altersspektrum, dass während der Unterschriftenaktion abgedeckt wurde. Von Familien mit kleinen Kindern bis zu älteren Menschen war alles dabei: "Wir waren echt überrascht wie viele Leute schon davon überzeugt waren nicht in einen Zirkus mit Tieren zu gehen", äußerte sich Kai Seidel, einer der Organisatoren, dazu. Da diese Aktion so erfolgreich gelaufen ist, soll sie ein bis zwei Monate nach der Bundestagswahl wiederholt werden. Wenn ihr euch über weitere Tierschutzaktionen in der Nähe von Osnabrück informieren wollt, dann tretet doch bitte der Facebookgruppe "Peta 2 Streetteam Osnabrück" bei.

Ich möchte nun noch auf die Online-Kampagne von Peta www.tyke2014.de hinweisen, dort gibt es die Möglichkeit eine Petition gegen das Halten von Wildtieren zu unterzeichnen.

1 Kommentar:

Janet hat gesagt…

Das Bild habe ich von meiner Schwester geschenkt bekommen, weiß also leider nicht sehr viel darüber und werde es auch eher nicht verkaufen. :D
Ich finde übrigens ziemlich gut, dass du dich für solch etwas einsetzt. Die Blogwelt ist so durchträgt von Oberflächlichkeiten, die hin und wieder zwar absolut okay sind, aber ich finde es schade, dass so wenige Blogger, die eine große Reichweite und quasi "Einfluss" haben, sie nicht auch für wichtige Dinge nutzen..