.
.

Liebe inmitten von Gewalt


Auf den Straßen Vancouvers ließen an einem Abend unzufriedene "Fans" der nordamerikanischen Eishockey-Liga (NHL), nach einer Niederlage gegen die Canucks, ihrer Unzufriedenheit freien Lauf. Während sich einige der Randalierer heftige Straßenschlachten mit der Polizei lieferten, wurden zeitgleich Barrikaden errichtet, Autos angezündet und Läden geplündert. Hinterlassen wurden dabei von brennendem Müll und Trümmern übersäte Straßen.

Noch in der selben Nacht hatten Polizisten die Verfolgung einiger Randalierer aufgenommen und dabei ein junges Paar zu Boden geworfen. Dieses Foto, auf dem sich das Paar scheinbar unbekümmert zwischen Polizei und Hooligans küsst, wurde in wenigen Stunden weltberühmt. Doch wer sind die geheimnisvollen Unbekannten? Die Auflösung lieferte schließlich die Familie des Mannes, der als 29-jähriger Australier identifiziert wurde. Ein wildes Rumgeknutsche soll allerdings nicht auf dem Foto zu sehen sein. Scotts Vater Brett sagte dazu: „Sie war verletzt, ein Polizist hatte sie mit seinem Schild umgestoßen. Er hat sich neben sie gelegt, weil sie weinte und sie nur geküsst, um sie zu beruhigen.“

577106_394717613959215_1205184096_n